Immobilien mieten, bauen und kaufen
Immobilien Mieten Bauen Kaufen · Impressum  
Eigenheim
Mieten
Mietvertrag Klausel
Möblierte Wohnung
Frist für Nebenkosten
Bauen
Massivhaus Thüringen
Baufinanzierung
Bausparvertrag
Alternative Baustoffe
Stroh als Baustoff
Heizen mit Holzpellets
Fußbodenheizung
Gasbeton
Energieverordnung
Bauherrenhaftpflicht
Kaufen
Auslandsimmobilien
Lexikon

Bausparvertrag - Vor- & Nachteile beim Hausbau *

Ein Bausparvertrag ist eine schon seit vielen Jahrzehnten genutzte Möglichkeit, wie man einen Teil der benötigten finanziellen Mittel für eine Immobilienfinanzierung zusammen bekommen kann. Schon rein vom Begriff her wird die Funktionsweise und die Eigenart des Bausparvertrages deutlich, nämlich dass man im Rahmen eines Vertrages auf den Bau einer Immobilie hin spart. Natürlich kann mit einem später zu erhaltenden Bauspardarlehen auch der Erwerb einer Immobilie finanziert werden, es muss sich also nicht zwingend um einen Neubau handeln. Der Bausparvertrag funktioniert auf der Basis eines Umverteilungssystems, welches oftmals auch als Bauspartopf bezeichnet wird. Auf der einen Seite sammelt die Bausparkasse von vielen Bausparern zunächst Kapital in Form von Sparbeiträgen ein. Dieses Kapital wird dann anderen Bausparern als Bauspardarlehen zur Verfügung gestellt, die zuvor bereits selbst Kapital angespart haben.

Man teilt einen Bausparvertrag also grundsätzlich in die Ansparphase und in die Darlehensphase ein. Allerdings ist kein Bausparer gezwungen, später auch das Bauspardarlehen zu nutzen, sondern es handelt sich hier lediglich um eine Option, ein sehr günstiges Darlehen zu erhalten. In Bezug auf einen geplanten Immobilienkauf wird der Bausparvertrag sehr häufig verwendet und bietet in dem Zusammenhang auch viele Vorteile, aber auch wenige Nachteile müssen berücksichtigt werden.
Der größte Vorteil ist sicherlich der vergleichsweise günstige Zinssatz, zu dem man später das Bauspardarlehen nutzen kann. Dieser Zinssatz ist im Durchschnitt rund 1-2 Prozent geringer als bei den Hypothekendarlehen der Banken. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass man schon während der Ansparphase für den Bausparvertrag unter bestimmten Voraussetzungen staatliche Zulagen und Förderungen nutzen kann, wie etwa die Wohnungsbauprämie, die Arbeitnehmersparzulage und natürlich vor allem die Riester-Zulagen. Ferner ist ein weiterer Vorteil des Bausparvertrages/Bauspardarlehens im Zusammenhang mit der geplanten Immobilienfinanzierung, dass der Zinssatz nicht variabel ist, sondern während der gesamten Rückzahlungsdauer gleich bleibt, was dem Kreditnehmer und Bausparer eine sehr hohe Planungssicherheit bietet.

Der Hauptnachteil vom Bausparvertrag ist im Zusammenhang mit der Finanzierung einer Immobilie, dass man zunächst einige Jahre sparen muss, um dann erst das Bauspardarlehen beantragen zu können. Es ist also in dem Sinne nicht möglich, "spontan" eine Immobilie zu kaufen und diese dann durch einen Bausparvertrag zu finanzieren, wenn nicht bereits das Mindestsparguthaben vorhanden ist. Bei den Zinsen im Zusammenhang mit dem Bausparvertrag muss man zwischen den Guthabenzinsen und den Darlehenszinsen unterscheiden. Generell richtet sich auch die Höhe der Zinsen beim Bausparvertrag, sowohl in der Ansparphase für das Guthaben als auch in der Darlehensphase beim Bauspardarlehen, nach dem allgemeinen Zinsniveau am Markt. Darüber hinaus kann der Kunde zwischen verschiedenen Bauspartarifen wählen, die dann auch noch einmal unterschiedliche Zinssätze beinhalten. Meistens ist der Darlehenszins innerhalb eines Tarif höher, wenn auch der Guthabenzinssatz höher ist. Umgekehrt ist es jedoch genauso, sodass ein Tarif mit einem geringen Guthabenzinssatz in der Regel auch den Vorteil eines geringen Darlehnszinssatzes aufweisen wird.


Folgende Themen könnten interessant für Sie sein:

» Bauherrenhaftpflichtversicherung
» Einsatz einer Wärmepumpe
» Baufinazierung allgemein
» Solaranlage für das Eigenheim
» Mietvertragversicherung
» Heizen mit dem Kaminofen


* Für Angaben auf dieser Internetseite wird keine Haftung übernommen. Die auf dieser Seite dargestellten Informationen stellen keine Rechtsberatung dar und erheben auch nicht den Anspruch einer Rechtsberatung.
 


Eigenheim bauen | Ferienimmobilie kaufen | Grundstück suchen
Wohnhaus mieten | Massivhaus bauen | Eigenheim kaufen
Hausbau finanzieren | Immobilie kaufen
 
Eigentumswohnung